Artist-in-Residence Programm
AIR InSILo

2021
verfolgen müssen und keine Zeit mehr haben, sich auszuruhen oder soziale Kontakte aufzubauen, ohne auf deren karrieretechnische Opportunität zu schielen. Am Ende des Tages finden sich Künstler oft in Isolation und Entbehrung normaler Lebensumstände wieder. Ausgeschlossen vom kreativen Austausch von Ideen, zufälligen Begegnungen, Aktivitäten außerhalb des Professionellen, von Ruhe und Kreativität einzig der Kreativität wegen.
Wir glauben an die Bedeutung von gesellschaftlicher Solidarität im Allgemeinen und im Bereich der Kunst im Besonderen. Die Politik des Isolationismus und Protektionismus erfüllt uns mit Sorge, eine Politik, die sich schon seit langem manifestiert hat und sich im Lockdown der Corona-Pandemie verstärkt hat. Wir sind betroffen von den ausbeuterischen Tendenzen des Kunstmarkts, die es nur einer kleinen Minderheit von Künstler*innen ermöglichen, einen angemessenen Lohn für ihre Arbeit zu erhalten. Diesem Zerfall der Werte wollen wir uns widersetzen und eine internationale Künstler*innengemeinschaft mit unserer professionellen Kreativität unterstützen.
Da Isolation die „neue Realität“ geworden ist, möchte AIR InSILo eine andere Art von Raum bieten: isoliert von jeglicher realer oder metaphorischer Verschmutzung durch Metropolen, frei von Verpflichtungen, Produktivitätszwang, Fristen und intrinsischen Motivationen. Stattdessen eine Konzentration auf die Interessen von lokalen Gemeinschaften und die Möglichkeit einer ruhigen, gewissenhaften Erforschung verborgener Schichten einer durchschnittlichen und unauffälligen Umgebung. Dadurch und darüber hinaus möchte Air InSilo eine sicheres Environment für das Aufladen der eigenen Batterien nach Burnouts schaffen und frischen Humus für Kreativität bereitstellen - im wörtlichen als auch übertragenem Sinn.
Das Artist-in-Residency-Programm AIR InSILo ist eine von Künstler*innen geführte unabhängige Initiative, organisiert von den Künstler/ Kurator*nnen Ksenia Yurkova und Martin Breindl. Die Residency liegt in einer ruhigen ländlichen Gegend 50 Kilometer nördlich der Stadt Wien, in der Gemeinde Hollabrunn (Niederösterreich), nur fünf Gehminuten vom örtlichen Bahnhof entfernt. Pendlerzüge verkehren stündlich und erreichen die Wiener Innenstadt in 45 Minuten. Hollabrunn ist eine typische österreichische Kleinstadt mit rund 11.000 Einwohner*innen, im Zentrum von Österreichs größtem Weinanbaugebiet (dem „Weinviertel“), 20 Kilometer südlich der
tschechischen Grenze. Die Residency bietet den eingeladenenen Künstler*innen die Möglichkeit, in verschiedenen Werkstätten und Räumlichkeiten mit Holz, Metall, jeglicher Form von Skulptur, Medienkunstprojekten und/ oder konzeptueller Kunstpraxis sowie Artistic Research zu arbeiten.
Air InSILo bietet Raum zum Nachdenken und Forschen. Die Residency umfasst ein ganzes Stockwerk eines Hauses (70 m²) mit separatem Eingang als Wohn- und Studiofläche, sowie gemeinsame Werkstätten (52 m²) und Nebenräume (82 m²), einen geräumigen Innenhof (120 m²) und einen Garten (300 m²). Air InSilo kann bis zu zwei Künstler*innen mit ihren Partner*innen oder Kindern (3+ Jahre) gleichzeitig beherbergen.
Der zeitgenössischen Kunstmarkt drängt Künstler*innen in die Position von Privatunternehmer*innen, von ultimativen Individualist*innen, die ihre eigenen Ziele

eine von Künstler*innen gegründete und organisierte unabhängige Initiative - nahe von Wien - in Hollabrunn (Niederösterreich). Sie bietet den eingeladenen Künstler*innen separate Räume zum Leben und Arbeiten an Medien- oder Konzeptkunstprojekten; sie ist mit Holz- und Metallwerkstätten ausgestattet, sowie mit verschiedenen Innen- und Außenräumen für einen ungestörten kreativen Prozess.

Einrichtung
* Separates Stockwerk:
- zwei Schlafzimmer 12 m2 und 16 m2
- Küche/ Esszimmer 16 m2
- Büroraum 14 m2
- Badezimmer 4,5 m2
* Keller:
- Lagerräume
- Werkstätten
* Scheune 50 m2
- Metall-/Holzwerkstätten mit Werkzeugen
* Leihgeräte
* Großzügiger Innenhof 100 m2
* Garten 300 m2
* Kostenlose Fahrräder
5 Gehminuten zum Bahnhof und den nächsten Geschäften
45 min Fahrt ins Zentrum von Wien.
2021
Tilda Publishing